Wie gestaltet man eine Wohnung katzenfreundlich?

Katzen sind zwar tolle Tiere, aber ihre Haltung hat auch dunkle Seiten. Zerkratzte Möbel, gerissene Gardinen, fleckige Teppiche und jede Menge Katzenhaar aufcanada goose online allen Oberflächen sind nur einige Nachteile des Zusammenlebens mit den Samtpfoten. Diese sollten jedoch niemanden davon abschrecken, eine Katze ins Haus zu holen. Denn man wird für jede Unannehmlichkeit entschädigt.

katzenfreundlich

Der Spruch „Ich kann keine schönen Sachen haben, ich habe Katzen“ mag auf den ersten Blick wahr zu sein. Aber er muss es nicht sein! Mit etwas Kreativität und Fantasie kann man canada goose parka gleichzeitig ein schön eingerichtetes Zuhause und Katzen haben. Wir geben einige Tipps, wie das funktionieren kann:

Genügend Schlafplätze

Bietet man Katzen keine Schlafplätze an, suchen sie sich selbst etwas aus. Und das kann von der Kommode über die Couch bis zum Schreibtisch überall sein. Will man verhindern, dass die Katzen auf Möbeln schlafen, auf denen sie nichts zu suchen haben, sollte man extra für sie gekaufte Decken im Haus verteilen. Katzen nehmen diese in der Regel auch an, wenn sie gut platziert sind. Woher weiß man, wo eine Katze gern schlafen würde? Nun, Katzen lieben weiche Polster, Wärme, Ruhe und höhere Möbel als Schlafplatz. Oder man beobachtet, wo seine Katzen gern schlafen, und legt einfach eine Decke, die man wechseln und reinigen kann, an diese Stelle.

Robuste Polster

Ein teures Ledersofa ist vielleicht nicht die beste Wahl, wenn man Katzen in der Wohnung hat. Besser sind Sitzgelegenheiten mit robustem – und im Idealfall wechselbarem – Überzug. Denn Katzenkrallen kennen keine Gnade. Auch Vorhänge, Dekokissen, Tagesdecken und andere Textilien sollten unempfindlich und widerstandsfähig sein.

Leicht zu reinigende Textilien

Katzen wird zwar nachgesagt, dass sie saubere Tiere sind, aber sie machen trotzdem noch jede Menge Dreck. Ausgefallene Katzenhaare, in den Pfoten festsitzender Schmutz und unterschiedliche Sekrete und Parasiten müssen aus Haustextilien entfernt werden. Vor allem sind hier Teppiche und Möbelbezüge zu erwähnen.

Wischbare Fußböden

Aus dem obigen erschließt sich, dass Teppichböden nicht unbedingt die beste Wahl sind, wenn man Katzen hält. Fliesen und andere, leicht zu reinigende Bodenbeläge sind von großem Vorteil, denn sie sind widerstandsfähig und lassen sich leicht reinigen.

Kratzmöglichkeiten

Zerkratzte Möbel, Türen und Tapeten muss es nicht geben. Stellt man den Katzen artgerechte Kratzmöglichkeiten zur Verfügung, werden sie diese statt Möbel und Co. bevorzugen.

Sicherheit

Katzen sind sehr neugierige Wesen, die gern alles aus nächster Nähe erkunden wollen. So auch heiße Herden, Stromkabel, giftige Pflanzen … und, und, und. Deswegen ist es wichtig, auf Ordnung und Sicherheit in der Wohnung zu achten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *